Mach dich auf den Weg!

Als ob eine innere Stimme, die nicht Ruhe geben wollte, mich aufforderte,
einen der Jakobswege zu pilgern.

Nur warum? Vielleicht ausgelöst durch das Buch von Hape Kerkeling, das ich
bereits Jahre zuvor gelesen hatte? Seine Beweggründe hatte ich verstanden,
seine Erlebnisse hatten mich berührt – aber für etwas Vergleichbares hunderte von
Kilometern mit schwerem Gepäck zu Fuß zurückzulegen – das war eigentlich nicht mein Ding.

Und doch – die Idee hatte mich gepackt, und so pilgerte ich im Jahr 2015 abseits des berühmten
Jacobswegs auf dem Caminho Portugues von Porto nach Santiago de Compostela und weiter
bis ans Ende der Welt zum Kap Finisterre.

Was als täglicher Blog begonnen hatte, in dem ich meine Erlebnisse festhielt, um von unterwegs
für meine Familie und Freunde über die Reise zu berichten, wurden nach meiner Rückkehr
längere Texte, die sich schließlich fast von selbst zu dem hier vorliegenden Reisetagebuch formten,
gefüllt mit meinen Erlebnissen, Erfahrungen, Erkenntnissen und vielen Begegnungen mit mir selbst und anderen.

Das Ringen um den Glauben ist schwerer als die Anstrengungen des Camino – und so hoffe ich,
mit meinem Bericht auch andere ermutigen zu können, ihren Weg zu finden.

Klaus Tietz

ISBN 978-3-7469-8331-8
Wo geht´s nach Ponte di Monte

„Wo gehtś  nach Ponte di Monte“, erscheint in Kürze im Buchhandel.